Akustik für Präsentationen: Damit Sie im Gedächtnis bleiben

“Lauter bitte”, hört man oft, wenn man eine Präsentation hält. Wie sollte ein Raum gestaltet sein, damit alle gut hören? Die BÜROEXPRESS GmbH aus Potsdam klärt auf.

Präsentationen ohne die richtige Akustik können zur Herausforderung werden. Wenn man sich als Zuhörer permanent anstrengen muss, alles zu verstehen, ist es wahrscheinlicher, dass man einfach abschaltet. Aber wie sollte ein Raum eingerichtet sein, damit man an jeder Stelle gut und deutlich verstanden wird? Nutzschall, räumliche Distanz, Raumgeometrie, Störschall und Nachhall haben einen Einfluss auf die Sprachverständlichkeit.

Wie wirkt der Schall?

Der Nutzschall ist im Fall einer Präsentation die Stimme des Präsentierenden. Hier sollte der Schallpegel über dem Störschall liegen. Das kann den Nutzschall stören: Einzelgespräche im Raum, Hintergrundlärm, Baustellen- oder Verkehrslärm von draußen. Der Nachhall beziffert die Dauer von der Entstehung bis zum Nicht-mehr-Hören eines Geräusches. Bei großen Räumen spielt vor allem die räumliche Distanz eine erhebliche Rolle. Liegt die Lautstärke bei einem Meter Abstand noch bei 65 Dezibel, ist sie bei zwei Metern Abstand nur noch bei 59 Dezibel – die Lautstärke verringert sich bei Distanz-Verdopplungen um jeweils sechs Dezibel. Bei großen Räumen ist Technik daher unerlässlich. Die Raumgeometrie kann den Schall oftmals nicht ideal transportieren. So benötigen langgestreckte Räume andere Maßnahmen als Rechteckräume. Niedrige Räume müssen anders ausgestattet werden als hohe Räume. Deckenbalken oder Säulen können als Reflektoren wirken, die den Schall zum Sprecher zurücktransportieren oder mehrfach im Raum hin- und her reflektieren.

Meeting-Räume richtig ausstatten

Zunächst sollte ein Konferenz- und Meetingraum mit der nötigen Technik ausgerüstet sein. Mikrofon, Lautsprecher und eine gut sichtbare Leinwand oder Bildschirm dürfen nicht fehlen. Auch die richtige Beleuchtung hat einen maßgebenden Effekt auf die Wahrnehmung der Zuhörer. Die Planungsabteilung BÜROEXPERTS der BÜROEXPRESS GmbH aus Potsdam hat dafür die richtige Bürotechnik und -ausstattung. Die Experten um Inhaberin Roswitha Stark entwickeln passgenaue Konzepte für gute Raumakustik – in Meeting- und Büroräumen. Schallabsorbierende Decken- und Wandpaneele, angebracht an den “richtigen Stellen” sorgen für eine gute Verständlichkeit im Raum. Glas- und Metallflächen sowie Betonböden reflektieren dagegen den Schall. Auch hier muss mit den richtigen Elementen Abhilfe geschaffen werden. Hörverluste im zunehmenden Alter sind ganz normal – und gerade darum muss für gute Wortverständlichkeit gesorgt werden. Siehe hierzu auch DIN 18041.

Damit Ihre nächste Präsentation zum Erfolg wird, unterstützt Sie die Planungsabteilung BÜROEXPERTS bei der Planung und Ausstattung Ihres Meetingraumes.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BüroEXPRESS GmbH
Frau Roswitha Stark
Kurfürstenstraße 31
14467 Potsdam
Deutschland

fon ..: 0331 6015980
fax ..: 0331 60159819
web ..: http://www.bueroexpress.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

BüroEXPRESS GmbH
Frau Roswitha Stark
Kurfürstenstraße 31
14467 Potsdam

fon ..: 0331 6015980
web ..: http://www.bueroexpress.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag