Smart Devices – Zukunft oder Fluch ?

Smart Devices (also z.B. Handys, Tabletts, Laptops) verändern ständig und nachhaltig unser Arbeitsleben, aber zunehmend auch das soziale Miteinander.

BildDer Arbeitskreis EDV & Recht widmet sich mit seinen Kooperationspartnern, der GI e.V., dem KAV e.V., der FH Köln und der DAV IT-Recht drei besonders wichtigen Aspekten diesen Phänomens in einer Halbtagesveranstaltung.

Zunächst betrachten zwei Referenten die wesentlichen Aspekte der technischen und juristischen Informations- und IT-Sicherheit von Smart Devices.

Im Anschluss daran werden die technischen und juristischen (insbesondere arbeitsrechtlichen) Aspekte des Einsatzes von mobilen Geräten in größeren Unternehmen betrachtet.

Die Veranstaltung schließt mit einer Betrachtung der technischen und juristischen Fragen bei der Einbeziehung von Dingen in das Internet über RFID, Strichcodes oder 2D-Code, Sensoren oder Aktuatoren (Internet der Dinge).

Die Veranstaltung richtet sich an Juristen und IT-Verantwortliche in Unternehmen. Begleitend ist Raum für Fragen und Diskussion vorgesehen. Persönliche Erfahrungen können während der Veranstaltung ausgetauscht und typische Probleme im Einzelnen besprochen werden.

Im Anschluss an die Veranstaltung können bei einem Glas Kölsch und einem kleinen Buffet persönliche und fachliche Kontakte gepflegt werden – ein wesentliches Kennzeichen des Arbeitskreises.

Tagungsmoderation:
Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Kölner Forschungsstelle für Medienrecht, Fachhochschule Köln
RA Dipl.-Inform. Dr. jur. Marcus Werner, Köln, A*H*W Rechtsanwälte Informatiker

Referenten:
1. Informations- und IT-Sicherheit bei Smart Devices:
Jörg Veit (Security-Spezialist) und Wolfgang Berx (Consulting Solution Sales) Vodafone GmbH
Rechtsanwalt Sascha Kremer, LLR Legerlotz Laschet Rechtsanwälte, Köln

2. Mobile Geräte in Großen Unternehmen – Rund ums Arbeitsrecht:
Prof. Dr. Andreas Gadatsch, Hochschule Bonn-Rhein Sieg
Rechtsanwalt Dr. Stephan Osnabrügge, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Rechtsanwälte Pauly & Partner

3. Internet der Dinge:
Tim Bartram, Senior-Projektmanager PROZEUS und Förderprojekte, GS1 Germany GmbH
Rechtsanwalt Peter Huppertz, LL.M., Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Rechtsanwälte Hoffmann Liebs Fritsch & Partner

Datum:
Mittwoch, 19.06.2013, 16:30 Uhr – 20:00 Uhr.

Veranstaltungsort:
art’otel in Köln, Holzmarkt 4, 50676 Köln.

Entgelt:
60,- EUR für Mitglieder
80,- EUR für Nicht-Mitglieder

Anmeldung:
Die Anmeldung zu der Veranstaltung kann formlos per Fax an die Fax-Nr.: 02236 / 33 66 49 oder online unter www.edv-und-recht.de erfolgen.

Der Beitrag ist vor der Veranstaltung auf das Konto des Arbeitskreises EDV und Recht Köln e.V., Kontonr. 378 821 07 bei der Sparkasse KölnBonn, Bankleitzahl 370 501 98, zu überweisen.

Auf Wunsch werden Fortbildungsbescheinigungen nach §15 FAO ausgestellt.

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI),
dem Kölner Anwaltverein e.V. (KAV), der Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie im Deutschen Anwaltverein (DAVIT) und der Fachhochschule Köln.
Mitglieder dieser Einrichtungen und Studenten zahlen nur den ermäßigten Teilnehmerbeitrag.

Beachten Sie bitte die Hinweise zum Veranstaltungsort und zum Veranstaltungsbeginn!

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Arbeitskreis EDV und Recht e.V.
Wankelstr. 9
50996 Köln
Internet: www.edv-und-recht.de

Über:

Arbeitskreis EDV und Recht e.V.
Herr Wilke Michael
Wankelstr. 9
50996 Köln
Deutschland

fon ..: 02205 9047799
web ..: http://www.akeur.de
email : wilke@edv-und-recht.de

Unser Anliegen ist die Verbesserung der Verständigung zwischen Juristen und IT-Professionals. Das Problem einer Art “Sprachbarriere” zwischen beiden Fachgebieten stellte sich bereits zu Zeiten der Gründung des “Arbeitskreises EDV und Recht” im Jahre 1988 und ist seitdem durch die rasante Entwicklung der Informationstechnologien immer größer geworden. Nicht umsonst werden die Wörterbücher aus dem Computerbereich mit jeder neuen Auflage umfangreicher. Bei den Veranstaltungen des “Arbeitskreises EDV und Recht” werden daher aktuelle Themen aus dem Bereich der Informationstechnologie stets aus juristischer und technischer Sicht beleuchtet: Kompetent und fachspezifisch, nach dem Motto “Eintauchen in die Welt des anderen”, und auf einer Ebene, die von allen Teilnehmern verstanden wird. Unsere Ziel ist intensive Diskussion und reger Austausch zwischen den Vertretern der angesprochenen Fachgebiete auch über die Veranstaltungen hinaus.

Pressekontakt:

Arbeitskreis EDV und Recht e.V.
Herr Wilke Michael
Wankelstr. 9
50996 Köln

fon ..: 02205 9047799
web ..: http://www.akeur.de
email : wilke@edv-und-recht.de